Hintergrundbild
Wirtschaft & Umwelt
 
Abfall & Abwasser
Kanal, Hauskanal

Hauskanalanschluss - Baubewilligung

Bild vergrößernKanalerneuerung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Kanalerneuerung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Bild vergrößernKanalsanierung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Kanalsanierung; Quelle: Honorarfreies Pressebild: Stadt Salzburg / Johannes Killer

Die Neuerrichtung eines Hauskanalanschlusses ist baubewilligungspflichtig.
Ebenso sind Änderungen oder Erweiterungen von bestehenden Hausanschlusskanälen sowie Sanierungsmaßnahmen (grabenlos wie auch in offener Ausführung), behördlich zu genehmigen bzw. dem Amt vorzulegen.

Ansprechpartner für die gewünschte Trassenführung des Hausanschlusses im Bereich der öffentlichen Verkehrsfläche ist die MA 6/03 – Tiefbaukoordinierung. Dort werden sämtliche Leitungseinbauten im öffentlichen Straßenraum koordiniert und bewilligt.

Bei Einleitung von gewerblichen Abwässern ist darüber hinaus die Zustimmung des RHV Salzburg und Umlandgemeinden erforderlich.

Vor Ausarbeitung eines Anschlussprojektes wird zur Abklärung der technischen Grundlagen und Projektdetails (Anschlusspunkt, Rückstauebene, Mindestgefälle, etc.) um Rücksprache mit einem der zuständigen Sachbearbeiter ersucht.

Welches Verfahren wird zur ordentlichen Abwicklung von einem Hauskanalanschluss benötigt?

  • Neuanschluss: siehe Leitfaden 1 und Kontakt
  • Sanierung in offener Bauweise: siehe Leitfaden 1 und Kontakt
    gilt nur, wenn die Sanierung nicht mit der Vertragsfirma des Sanierungsgebietes durchgeführt wird
    Bitte beachten sie bei selbsttätiger Sanierung die Asphaltherstellung mit der MA 6/04 Straßen- und Brückenamt abzuklären.
  • Sanierung in grabenloser Bauweise: siehe Leitfaden 2 sowie Information an das Amt.

HINWEIS:  Ist mein Haus gegen Rückstau gesichert?
siehe Informationsblatt Hauptkanalsanierung - Rückstausicherung, MA6/02

Nur ein funktionierender Hauskanalanschluss entspricht den rechtlichen Rahmenbedingungen und trägt dem Umweltschutzgedanken Rechnung.
Formblätter für die Kanalbewilligung können je nach Sachlage abgefragt werden und individuelle Beratung bei Fragen oder Problemen der Grundstücksentwässerung erhalten Sie bei den angeführten Ansprechpartnern:

Nach erteilter Kanalbaubewilligung ist dem Amt mit nachfolgendem Formular der Baubeginn fristgerecht mitzuteilen: Baubeginnsanzeige

Nach Vollendung der Kanal-Bauarbeiten ist dem Amt die vom Bauführer und Bauherren unterzeichnete Bauvollendungsanzeige (inkl. der gemäß Bescheid geforderten Bestätigungen, wie z.B. Druckprotokolle gemäß Ö-Norm B2503, Einbaubestätigungen etc.) fristgerecht zu übermitteln: Bauvollendungsanzeige und  Einbaubestätigungs-Formular

Noch Fragen?

Stand: 10.9.2019, Richilde Haybäck