Kunst im Stadtraum Salzburg 1945 - 1975. Ein Handbuch

Dieses Buch ist ein gemeinsames Projekt der Kulturabteilung der Stadt Salzburg und des Salzburg Museum. Die Publikation widmet sich künstlerischen Arbeiten im öffentlichen Raum der Stadt von den späten 1940er- bis zu den frühen 1970er-Jahren. Als vielgestaltige Beispiele von Kunst in der Stadt sind die meisten Werke symptomatischer Ausdruck von formalen und ästhetischen, ikonografischen und programmatischen sowie funktionalen und intentionalen künstlerischen Reaktionen auf bestimmte Situationen und Orte sowie konkrete Aufträge, Auslobungen und Wettbewerbe. Trotz dieser Spezifik ist der Großteil der Werke allerdings auch weitgehend (proto)typisch für Möglichkeiten und Ausprägungen von Kunst im öffentlichen Raum bzw. Kunst am Bau im Beobachtungzeitraum des vorliegenden Buches. So repräsentiert die Gesamtheit der vorgestellten Projekte in Salzburg letztlich auch ein mit vielen anderen Städten vergleichbares Spektrum an – ebenso gelungenen wie missglückten – Ergebnissen von gesellschaftlichen, politischen, öffentlichen, medialen, architektonischen, stadtplanerischen und künstlerischen Verhandlungen dieses Themas.
Auszug aus dem Vorwort von Mag. Ingrid Tröger-Gordon und Hon.-Prof. Mag. Dr. Martin Hochleitner.

Hinweis:
das Buch ist auch bei den Salzburger Buchhandlungen erhältlich und beim Salzburger Fotohof.

Herausgeber: Gabriele Wagner und Elias Wagner
Sprache: Deutsch
Details: Ein Handbuch, Softcover, 21 x 13 cm, 576 Seiten, zahlr. Farb-Abbildungen
ISBN: 978-3-902993-76-2
Preis: € 25

Sie können den Artikel versandkostenfrei (innerhalb von Österreich) und im Falle kostenpflichtiger Artikel gegen Rechnung per E-Mail bestellen.